Springe zum Inhalt

Braucht es ein Böllerverbot?

Im Zuge der Klimadebatte betreiben die Eliten Kulturpolitik von oben. Sie entscheiden, welche Praktiken und Lebensstile zu primitiv sind, um das Klima zu belasten. Silvesterfeuerwerk soll verboten werden, der wenig nachhaltige Kultur-Kurztrip nach New York aber nicht. Gerade diejenigen, die fortwährend die Verwandlung der Linken in eine junge, hippe Großstadtpartei geißeln, sollten sich daher fragen, wen ein solches Verbot trifft und wen nicht.

Im Zuge der Klimadebatte betreiben die Eliten Kulturpolitik von oben. Sie entscheiden, welche Praktiken und Lebensstile zu primitiv sind, um das Klima zu belasten. Silvesterfeuerwerk soll verboten werden, der wenig nachhaltige Kultur-Kurztrip nach New York aber nicht. Gerade diejenigen, die fortwährend die Verwandlung der Linken in eine junge, hippe Großstadtpartei geißeln, sollten sich daher fragen, wen ein solches Verbot trifft und wen nicht. Zumal sich ein maß- und rücksichtsvoller Umfang mit Feuerwerk sowieso weder dekretieren, noch faktisch durchsetzen lässt. Unserem BVV-Antrag werde ich trotzdem zustimmen. Wir müssen zunächst Anreize und Alternativen schaffen. Was niemand mehr vermisst, kann dann auch verboten werden.

Dass man dazu auch gut anderer Meinung sein kann, zeigt der tolle Gegenbeitrag von Janneh Magdo (Text aus infolinks Februar 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.