Springe zum Inhalt

Bewerbungsrede für die Liste zur Wahl der Bezirksverordnetenversammlung

Lichtenberg ist eine Hochburg der Linken. Seit Jahrzehnten ist die DIE LINKE hier die führende politische Kraft. Doch wie kaum ein anderer Berliner Bezirk hat sich Lichtenberg in den letzten Jahren verändert. Viele junge Berliner, Auszubildende, Studierende und Familien zieht es in den letzten Jahren in unsere Kieze. Auf diesen Wandel müssen wir reagieren und unsere zentralen Politikvorstellungen neu formulieren.

Liebe Genossinnen und Genossen,

Lichtenberg ist eine Hochburg der Linken. Seit Jahrzehnten ist die DIE LINKE hier die führende politische Kraft. Doch wie kaum ein anderer Berliner Bezirk hat sich Lichtenberg in den letzten Jahren verändert. Viele junge Berliner, Auszubildende, Studierende und Familien zieht es in den letzten Jahren in unsere Kieze. Auf diesen Wandel müssen wir reagieren und unsere zentralen Politikvorstellungen neu formulieren. Dazu ist die Kommunalpolitik für uns Sozialistinnen und Sozialisten besonders wichtig. Trotz aller Beschränkungen und Hindernisse, hier können wir den Menschen im Kleinen zeigen, für welche Ideale wir stehen und anfassbare Einstiegsprojekte in die „Gesellschaft der Gleichen und Freien“ finden. Das Wunschbild vom „Boombezirk-Lichtenberg“ müssen wir hinterfragen und uns auf die Seite jener stellen, die von dieser Entwicklung ausgeschlossen bleiben. Statt teurer Eigentums- und Luxuswohnungen brauchen wir städtischen und genossenschaftlichen Wohnungsbau, statt „bürgernaher Politik“ brauchen wir echte Bürgerbeteiligung z.B. durch eine überfällige Wiederbelebung des Bürgerhaushalts. Damit wir auch weiterhin in Lichtenberg erfolgreich sind, müssen wir die vielen Neu-Lichtenberger von unseren Inhalten überzeugen. Dazu müssen wir nicht alles anders machen, aber den Mut finden, neue Wege auszuprobieren und unsere Vorschläge frisch und unkonventionell zu vertreten.

Dazu möchte ich einen Beitrag leisten und bitte daher um Eure Stimme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.