Springe zum Inhalt

Mauritiuskirchcenter – Nahversorgung für das Wohngebiet erhalten statt Wohnungsneubau

Das Mauritiuskirchcenter ist ein wichtiger Standort für Nahversorgung sowie Gesundheits- und Sozialangebote im Kiez Frankfurter Allee-Süd. Allerdings mehren sich nun die Anzeichen, dass eine Aufgabe des Standorts durch die jetzigen Eigentümer droht.

Das Mauritiuskirchcenter ist ein wichtiger Standort für Nahversorgung sowie Gesundheits- und Sozialangebote im Kiez Frankfurter Allee-Süd. Im Stadtteil leben ca. 10.000 Menschen, von denen über 12 Prozent älter als 65 Jahre sind. Gerade hier ist das Center wichtig - Hausärztliche Versorgung, ein Zahnarzt, ein Dentallabor, eine Podologiepraxis, eine Apotheke, eine Physiotherapie sowie psychologische und logopädische Therapieangebote sind hier zu finden. Darüber hinaus bietet das Familienplanungszentrum "Balance" weit über die Bezirksgrenzen hinweg Beratung, medizinische Hilfe und sexualpädagogische Angebote an. Ebenso findet sich im Mauritiuskirchcenter ein breites Spektrum an Dienstleistungen und Handel. Aufgrund der zentralen Lage konnte sich ein gutes Netzwerk zum Nachbarschaftszentrum Kiezspinne bilden und viele Akteure für ein gesundes, soziales Miteinander mobilisierte werden. Aus dem Kiez ist das Center daher nicht wegzudenken.

Allerdings mehren sich nun die Anzeichen, dass eine Aufgabe des Standorts durch die jetzigen Eigentümer droht. Zuletzt wurde mehreren langjährigen Mietern die Verlängerung ihrer Mietverträge verweigert, es bilden sich erste Leerstände. Vor diesem Hintergrund müssen wir ein Leerfallen des Centers verhindern und die vielfältigen Angebote erhalten. Die Linksfraktion hat bereits einen entsprechenden Antrag in die BVV eingebracht.

Beitrag gemeinsam mit Ursula Beißig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.